Zeige alle News

Aus Spreadshirt wird Spread Group

03. Nov 2020 in Unternehmen Pressemeldungen

Spread Group ist die neue Dachmarke der Unternehmensgruppe

Mit dem Namen Spread Group bündelt das Unternehmen ab sofort ihre fünf Marken Spreadshirt Create Your Own, Spreadshirt Marktplatz, Spreadshop, TeamShirts sowie SPOD (Spreadshirt Print-On-Demand) unter einem gemeinsamen Dach. Der neue Name und die verbindenden Designelemente stärken das Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der einzelnen Marken als Teile einer international agierenden E-Commerce-Gruppe. Das Zugehörigkeitsgefühl der fast 1000 Mitarbeiter*innen wird ebenso bekräftigt. Dort wo bisher ‚Spreadshirt‘ im Unternehmenskontext gemeint war, heißt es jetzt ‚Spread Group‘. Das gibt der Consumer-Marke Spreadshirt die Freiheit, sich neben Spreadshop, TeamShirts und SPOD eigenständig zu entwickeln.


„Spreadshirt hat sich in 18 Jahren von einem kleinen Start-up zu einer Unternehmensgruppe führender PoD-Marken entwickelt, die von einer gemeinsamen, globalen Infrastruktur profitieren,“ kommentiert Philip Rooke, CEO von Spread Group die Umbenennung. „Wir bleiben unserem Kern treu: Wir bringen Visionen zum Ausdruck und nähern uns damit neuen Umsatzrekorden. Zeit, die Unternehmensmarke von der Consumer-Marke zu trennen.“

Frischer Farbmix, frischer Markenauftritt

Die Marke der Spread Group vereint die Kernwerte des Unternehmens: Simplicity, Empowerment und Excitement. Im Mittelpunkt stehen das Herz-Icon, Lovetab genannt, und ‚Spread‘ als Symbole für Selbstausdruck, Qualität und Serviceorientierung. Die Designer der Dachmarke haben für das Look-and-Feel einige markante Farben der Einzelmarken neu interpretiert. Die Töne verweisen visuell auf die Einzelmarken und werden entsprechend kombiniert.

Corporate Website für Spread Group

Um den Einzelmarken und ihren E-Commerce Plattformen Platz zum Entfalten und Weiterentwickeln zu geben, hat Spread Group eine eigene Corporate Website. Neben den zentralen Themen Selbstausdruck und Druck on-Demand stehen dort Nachhaltigkeit, Karriere und News im Fokus.

Weiterführende Links

Bildmaterial zum Download


18 Jahre – 18 Meilensteine

18. Ausbau von Forschung und Entwicklung am Standort Leipzig
Zum Start ins Jahr 2020 erweitert das Unternehmen ihren Maschinenpark am Hauptstandort Leipzig und installiert neben sechs Stickmaschinen als erster Anbieter in Deutschland Digitaldrucker für die Bedruckung von Polyester-Materialien.

17. Gründung von SPOD
SPOD wird ins Leben gerufen! Der Drop-Shipping-Service SPOD (Spreadshirt Print-On-Demand) ist seit 2019 Teil des Shopify-Serviceangebots in den USA.

16. Spread Group erschließt Markt für Wanddekoration
Im Jahr 2018 führt das Unternehmen Poster und Wandbilder auf dem Marktplatz und in den Partner-Shops ein.

15. Rekordjahr 2017
Die Unternehmensgruppe kann den globalen Umsatz im Jahr 2017 erstmals auf über 100 Millionen Euro steigern und erzielt einen Rekordgewinn von 8,2 Millionen Euro EBITDA.

14. Launch der neuen Partner Area
In dieser neuen Kommandozentrale erstellen und gestalten Shopbetreiber und Marktplatz-Designer seit 2016 ihre Shops und verwalten ihre Ideen und Produkte.

13. Gründung der Marke Spreadshop
Das komplett responsive und kostenfreie Shop-System bekommt 2015 einen eigenen Markennamen: Spreadshop.

12. Eröffnung des neuen Produktionsstandorts in Tschechien
Die Expansion geht weiter. 2015 wird eine neue Produktionsstätte im tschechischen Krupka, Region Ústí nad Labem eröffnet.

11. Gründung der Marke TeamShirts
Mit dem Launch der Marke TeamShirts gibt es seit 2014 ein Angebot und Funktionalitäten, welche sich speziell an die wachsende Zahl von Gruppenbestellern richtet.

10. Launch der ersten Kollektion unter eigenem Label
Im Jahr 2013 startet das E-Commerce-Unternehmen eine Eigenkollektion, die für den Print-on-Demand-Druck spezialisiert ist und kontinuierlich, auch um Bio-Produkte ausgebaut wird.

9. Expansion auf dem amerikanischen Markt
Mit der Eröffnung einer neuen Produktion in Henderson (Las Vegas, Nevada) wird 2012 auf das Rekordwachstum in den USA reagiert.

8. Stefanie Nobis wird Feelgood-Managerin
Seit 2011 gibt es mit Stefanie Nobis eine Person, die sich um das Wohlbefinden der Mitarbeiter kümmert und das Gemeinschaftsgefühl bei der Arbeit nicht zu kurz kommen lässt.

7. Erster Internationaler T-Shirt-Tag
2008 findet zum ersten Mal der internationale T-Shirt-Tag statt. Mit Online- und Offline-Veranstaltungen an den Standorten Berlin und Boston wird dieser besondere Tag von nun an jährlich gefeiert.

6. Digital-Direktdruck hält Einzug in die Produktion
Seit 2008 können Verkäufer und Endkunden Pixelgrafiken im Digital-Direktdruckverfahren produzieren lassen. Die ersten Maschinen der israelischen Firma Kornit halten Einzug.

5. Mit dem Relaunch der Website kommt der Marktplatz
Mit dem Relaunch der kompletten Website, startet 2007 der Marktplatz, eine Plattform, die Designer und Endkunden miteinander verbindet.

4. Top 5-Platzierung in der Rangliste Europe’s Top 500
Die Firma wird im Jahr 2006 erstmals in einem internationalen Wettbewerb für ihre Leistungen als wachsendes Unternehmen ausgezeichnet.

3. Lancierung des „Shirt-O-Mats“
Der T-Shirt-Designer – eine interaktive Anwendung, mit der man Shirt-Motive auf verschiedenen Produkten platzieren kann – wird im Jahr 2004 unter dem Namen „Shirt-O-Mat“ eingeführt.

2. Expansion in die USA
Spreadshirt Inc. nimmt in Louisville, USA, als 100%ige Tochtergesellscahft, im Jahr 2004 das Geschäft auf.

1. Gründung von Spreadshirt
BWL-Student Lukasz Gadowski und Diplom-Ingenieur Matthias Spieß gründen im Jahr 2002 die „Spreadshirt GbR“ in Leipzig. Spreadshirt ist eines der ersten „Social Commerce“, das den Konsumenten zum Produzenten macht.

KONTAKT

Eike Adler

Eike Adler

Director Corporate Communications