Zeige alle News

Meet a Spreadster: Patrick-Philipp Kasten

02. Juni 2022 in Unternehmen Backstage

Patrick-Philipp Kasten ist seit Anfang 2022 als Accounting Manager Germany bei der Spread Group. Nach 9 Jahren in der Wirtschaftsprüfung, war es Zeit für frischen Wind! Als Leipziger verfolgte er stets die Geschichte von Spreadshirt vom Start-up zum internationalen E-Commerce Unternehmen Spread Group. Über seinen Weg zu uns, die abwechslungsreichen Aufgaben und seinen persönlichen Ausgleich zum Bürojob hat Patrick mit uns gesprochen.

Was ist Dein Job bei der Spread Group?

Als Accounting Manager Germany bin ich für die Jahres- und Monatsabschlüsse der Muttergesellschaft und deren deutsche Tochtergesellschaften verantwortlich und halte unser 6-köpfiges Team zusammen. Es ist ein sehr abwechslungsreicher Job, in dem ich sowohl Führungsverantwortung habe als auch Projekte voranbringen kann. Aktuell arbeite ich zum Beispiel gemeinsam mit Entwickler*innen daran, mehr administrative Prozesse zu automatisieren. Zudem bin ich erster Ansprechpartner für unseren Wirtschaftsprüfer im Rahmen der Einzelabschlussprüfung der sprd.net AG.

Warum hast Du Dich für die Spread Group entschieden?

Vor meiner Bewerbung habe ich einen Blick in die letzten veröffentlichten Jahresabschlüsse geworfen. Könnte man als Berufskrankheit bezeichnen (grinst). Dort habe ich jedenfalls gesehen, dass das Unternehmen gesund und moderat gewachsen ist – ohne größere Schwankungen. Das spricht in meinen Augen für ein erfolgversprechendes Geschäftsmodell. Außerdem war ich sehr begeistert vom schnellen Bewerbungsprozess. Gefühlt hatte ich nach 3 Tagen den Vertrag vorliegen. (lacht)

Was ist das Spannendste an Deinem Job?

Die Zusammenarbeit mit allen Abteilungen im Unternehmen. Im Accounting vereinen wir viele Informationen. Durch den engen Kontakt wissen wir, woran die Fachbereiche arbeiten oder was für Projekte anstehen.

Welche Talente und Kenntnisse brauchst Du im Accounting?

Zahlenaffinität ist im Accounting wichtig, aber nicht das einzige. Es ist sehr wichtig, auch fit in MS Excel oder anderen relevanten Programmen zu sein. Als Schnittstelle zu allen Abteilungen sollte man auch kommunikativ sein und gerne mit anderen zusammenarbeiten. Persönlich finde ich es auch essenziell, eine kritische Grundhaltung zu haben. Rechnungen sollten nicht einfach abgearbeitet, sondern hinterfragt werden. Dazu braucht man auch ein generelles Verständnis von unserer Unternehmensstruktur und -zweck, um auch komplexe Rechnungszusammenhänge zu verstehen.

Was wolltest Du werden, als Du klein warst?

Als Kind wollte ich Archäologe werden: rumbuddeln und die Welt erkunden. Ich bin heute auch sehr gerne im Garten, nach Accounting wäre auch Gärtnerei eine Option (grinst).

Was machst Du gerne in Deiner Freizeit?

Als Ausgleich zum Bürojob bin ich gerne aktiv. Ich bin oft im Sattel, egal ob Fahrrad oder Motorrad. Seit meiner Kindheit kann ich auch Akkordeon spielen – das wird ehrlich gesagt aber leider nur 2-mal im Jahr rausgeholt. Etwas regelmäßiger gehe ich angeln – mein Tipp: früh aufstehen! Im Leipziger Umland gibt es durch die vielen Seen perfekte Angelspots, um auch mal einen Barsch oder Hecht zu erwischen. Es gibt aber auch direkt in der Stadt tolle Plätze, beispielsweise in Plagwitz am Karl-Heine-Kanal in der Nähe des Spread Group Headquarters.

🧮 Neugierig geworden? Patrick sucht Unterstützung für sein Team. Wenn Du Lust auf Zahlen, ein herzliches Team, flexible Home-Office Möglichkeiten und weitere Angel-Tipps von Patrick hast, bewirb Dich jetzt!

KONTAKT

Eike Adler

Eike Adler

Director Corporate Communications